Kommoden – die Aufbewahrungskünstler

Kommoden und Sideboards haben es in sich!

Eine Kommode ist eigentlich ein halbhoher Schrank, in der Regel so hoch wie ein Tisch, manchmal etwas höher. Der Name dieses Kastenmöbels kommt aus dem Französischen: „commode“ bedeutet „bequem“. Dies bezieht sich darauf, dass dieses Möbelstück so praktisch ist, weil man darin so bequem alles Mögliche schnell verschwinden lassen kann und bei Bedarf auch sofort wieder zur Hand hat. Deshalb stehen Kommoden eigentlich auch immer dort, wo viele kleine Gegenstände griffbereit verstaut aufbewahrt werden sollen. Im Eingangsbereich des Hauses neben der Garderobe zum Beispiel, im Flur, im Esszimmer beim Tisch, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer. Eine Kommode ist meist an der Vorderseite geschlossen, entweder mit Schubladen ausgestattet oder mit Türen.

Wahrscheinlich sind Sie bei der Suche nach einer Kommode für Ihr Zuhause auch schon auf die Begriffe „Sideboard“, „Lowboard“ und „Highboard“ gestoßen und haben sich gefragt, worin denn der Unterschied zwischen Sideboard und Kommode liegt. Eigentlich ist das Sideboard nur eine moderne Variante der Kommode. Die klassische Kommode ist 60-120 cm breit und ist ausschließlich mit Schubladen ausgestattet, die alle gleich groß sind. Bei moderneren Kommoden werden auch mal Schubladen und Türfächer kombiniert.

Beim Sideboard ist alles vielfältiger: Sideboards gibt es auch mit offenen Fächern oder Glastüren, asymmetrisch verteilten Schubladen, Schuhklappen und vor allem in größeren Varianten von über 150 cm bis 300 cm Breite. So ein Sideboard hat also mit der Kommode vor allem noch die Höhe gemeinsam, die nicht über 1 Meter hinausgeht. Ein Lowboard ist entsprechend niedriger, 30 bis maximal 50 cm Höhe, während ein Highboard höher ist, also über 90 cm. Ein Lowboard ist dementsprechend ein sehr niedriges Sideboard, während ein Highboard ein hohes Sideboard ist. Wenn Sie möchten, dürfen Sie aber weiterhin zu all diesen Kastenmöbeln einfach „Kommode“ sagen!

Stauraumkünstler

Kommoden und Sideboards sind einfach praktische Möbel: Sie nehmen nicht viel Raum ein und wirken nicht so riesig wie ein ganzer Schrank. Durch die vielen Schubfächer, Boxen, Klappen und Türen schaffen sie Ordnung im Haushalt. Alles kann darin verschwinden: Wäsche und Werkzeug, Besteck und Bastelkram, Spielzeug und Sammlerstücke. Was immer Sie aufbewahren möchten: Ihre neue Kommode nimmt es gern!

Aufbewahrung und Dekoration

Ordnung ist das halbe Leben einer Kommode, gut aussehen die andere Hälfte! Auf einer Kommode oder einem Sideboard lassen sich prima schöne Gegenstände arrangieren, die Ihrem Wohnzimmer das gewisse Etwas fürs Auge hinzufügen. Das können Pflanzen sein, oder eine Skulptur, ein Kerzenhalter oder eine ausgefallene Leuchte, Bilderrahmen oder Sammlerstücke. Alles was Sie gerne bei sich Zuhause ausstellen möchten.

 

Formenvielfalt und Funktion

Bei den modernen Sideboards ist nahezu alles möglich. Es gibt sie in allen Maßen, besonders niedrig als Lowboard, besonders hoch als Highboard oder als wandfüllendes Sideboard in besonders breiter Bauform. Und natürlich gibt es auch maßgefertigte Modelle, die nach den Maßen produziert werden, die Sie benötigen. Auch können Sie bei einigen Modellen wählen, wie viele Schubladen, Türen oder offene Fächer Ihr Sideboard haben soll. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie zu den Möglichkeiten.

Design, das ins Auge fällt

Kastenmöbel sind recht präsent im Raum. Egal ob im Flur, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer: Eine Kommode fällt fast immer auf. Wenn Sie eine neue Kommode kaufen, haben Sie die Wahl, welches Design, welche Oberfläche und welche Farbe das neue Stück bekommen soll. Nehmen Sie eine Farbe, die leuchtet und dadurch einen besonderen Akzent setzt, oder einen Farbton, der sich ganz harmonisch mit den anderen Möbeln und der Farbe der Wände integriert?

 

Viele Modelle für Ihr Zuhause

Durch die geringe Höhe einer Kommode entsteht zugleich auf ihrer Oberseite eine Ablagefläche. Diese lässt sich prima für Dekoration nutzen, hier können Topfpflanzen und Blumenvasen, Obstschalen, Kerzenleuchter oder Stehlampen, dekorative Aufbewahrungsgläser, Kunstgegenstände, schöne Bücher und gerahmte Fotos ihren besonderen Platz finden. In vielen Haushalten sind Kommoden aber auch einfach praktischer Stellplatz für das Telefon, Ablage für Briefe und Schlüssel, oder der Liegeplatz der Katze. Es gibt noch eine Variante der Kommode, bei der oben eine oder zwei Schubladen nebeneinander liegen und darunter sind zwei Schranktüren. Diese Version wird auch „Vertiko“ genannt und ist meist etwas höher als eine Kommode. Dennoch wird so ein Zierschrank auch manchmal als Kommode bezeichnet. Die moderne Form davon ist das Highboard.

Ob Sie eine Kommode suchen, ein Sideboard, Lowboard oder Highboard: im Einrichtungshaus der Tegro Home Company in Castrop-Rauxel werden Sie sicher fündig. Gerne zeigen wir Ihnen alle Modelle und beraten Sie zu den Möglichkeiten. Viele Hersteller bieten auch Sonderanfertigungen an, wenn Sie ein spezielles Maß oder eine besondere Farbe wünschen. Wir beraten Sie gern, sprechen Sie uns an!