Der Esstisch - praktischer Allrounder

Während der Esstisch oft als nur eben dies angesehen wird, nutzen viele Menschen ihn weitaus mehr und ausgiebiger, als nur für Mahlzeiten. Der Grundgedanke beim Kauf eines Esstisches ist jedoch meist tatsächlich auf das Essen bezogen und natürlich auf die optischen Aspekte. Dabei sagt nicht immer die Größe des Haushalts etwas über die Bedürfnisse der Kunden aus. Für eine alleinlebende Person kann genauso ein Tisch mit Plätzen für acht Personen passend sein wie für eine achtköpfige Familie. Wichtig ist, zu erfahren wie der Tisch genutzt werden soll, um die wichtigsten Eigenschaften in dem Modell wiederzufinden, welches Sie als Kunde kaufen möchten. Deswegen ist es nicht nur wichtig Sie zu charakterisieren, sondern auch den Tisch, den Sie kaufen möchten. Schauen wir uns verschiedene Nutzungsarten von Tischen an:

Der Esstisch

Das normale Ausgangsmodell ist eines, welches fast jedem gefallen würde. Denn wer einen Esstisch kauft, hat meist den Hintergedanken, auch daran zu speisen. Dieser Typ Tisch ist die Grundlage. Er wird von morgens bis abends als Esstisch verwendet und ist dementsprechend robust gebaut, um heißen Tellern, Besteck und Geschirr und Flecken standzuhalten.

Der Arbeitstisch

Auch dieses Modell kann als Esstisch gestartet haben oder sogar noch immer als einer fungieren, doch auch die täglichen Arbeiten werden hieran verrichtet. Wer von Zuhause arbeitet, Hausaufgaben mit den Kindern macht oder sich kreativ betätigt, braucht dafür viel Platz zum arbeiten. Deswegen eignet sich der Tisch im Esszimmer meist besser als der eigene Schreibtisch. Vor allem wer an verschiedenen Projekten gleichzeitig arbeitet, möchte die Recherche nicht unterbrechen und kann so alle Arbeitsmaterialien auf der einen Hälfte des Tisches offen liegen lassen und die andere Seite gekonnt für Speisen und Co. nutzen.

Der Familientisch

Dass dieses Modell das robusteste von allen sein muss, ist wahrscheinlich klar. Als Familie jeder Größe müssen die verschiedensten Umstände eingeplant werden. Der Tisch muss nicht nur die gewöhnlichen Essens-Rituale aushalten, sondern wird durch Kleinkind-Spielzeug abgenutzt, mit Buntstiften bemalt, mit Schulmaterial belastet und Bastelmaterialien beschmiert. Und beim Plätzchenbacken wird hier der Teig ausgerollt. Dieser Esstisch muss robust und pflegeleicht sein, damit er trotz ständiger Nutzung gepflegt aussieht.

Der Gästetisch

Anders als bei den vorherigen Modellen wird an diesem Tisch nur selten gegessen. Ziel dieses Tisches ist nämlich ein makelloses Erscheinungsbild für den Besuch von Gästen, Freunden oder Verwandten. Üblicherweise hat der Haushalt mit einem Gästetisch zwei Esstische. Einer wird für das tatsächliche Essen genutzt, der andere nur an besonderen Anlässen und Feiertagen. So soll die Beständigkeit und der gute Zustand des Esstisches geschützt werden. Ist der Esstisch aus qualitativ hochwertigem Material brauch er eine solche Sonderbehandlung nicht. Dennoch möchten viele Menschen die Trennung der beiden Esstische aufrecht erhalten.

Viele der oben genannten Modelle können kombiniert werden. Eventuell finden Sie darunter auch nicht genau den Tisch, den Sie brauchen. Dennoch ist es gut, eine grobe Idee davon zu haben, in welche Richtung es gehen soll. Was aber bei allen Tischen feststeht, ist die optimale Qualität, die natürlich bei allen Modellen stimmen muss. Denn hochwertiges Material bringt Langlebigkeit mit sich. Es ist sinnvoll, lieber etwas mehr Geld in ein Möbelstück zu investieren, welches Sie die nächsten zwanzig Jahre nutzen werden, als einen günstigen Tisch nur für die nächsten drei Jahre zu kaufen.

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, was hochwertiges Material kann und was aktuell im Trend liegt, haben wir hier einen Vergleich zweier Materialien für Sie.

Keramik

Das neue Trendmaterial Keramik ist vor allem aufgrund seiner Robustheit ein Renner. Kratz- und schlagfest ist es unempfindlich gegenüber Flecken, wasserabweisend und UV-beständig. Ein echtes Multitalent also, wenn es um anspruchsvolle Nutzung geht. Darüber hinaus ist es temperaturbeständig, hygienisch und pflegeleicht.

Durch seine leichte Beschaffenheit ist es außerdem kein Problem, den Esstisch zu tragen oder umzustellen. Designtechnisch überzeugt Keramik durch die vielen Farben und Designs, welche es annehmen kann. Selbst eine Holzoptik ist möglich. Wer also mit den Materialeigenschaften zufrieden ist, kann eindeutig von Keramik profitieren.

In unserem Möbelhaus, der Tegro Home Company in Castrop-Rauxel, finden Sie Keramiktische hochwertiger Marken, wie beispielsweise Contur.

Massivholz

Massivholz bringt im Vergleich zu Keramik sowohl ähnliche als auch andere Eigenschaften mit sich. Zum Beispiel ist Massivholz ebenfalls pflegeleicht. Je nach Holzart und Behandlung variieren die Pflegemaßnahmen.

Das Besondere am Holz ist, dass das organische Material stets im Wandel ist und somit zum Unikat wird. Und unsere Tische aus gut verarbeiteten Hölzern wie robuster Eiche oder Buche halten einiges aus!

Massivholz verbessert das Raumklima durch eigenständige Regulierung. Es nimmt Feuchtigkeit aus der Luft auf und gibt diese auch wieder an die trockene Luft ab.

 

 

Mehr zum Thema Möbel aus Massivholz erfahren Sie in unserem grossen Massivholz-Special - hier klicken.